x-mas-tree.png

 

 

 

 

 

 

 

Ich wünsche allen Freunden und Lesern schöne Weihnachten und ein schönes neues Jahr 2018! Vielen Dank für das Interesse und die Unterstützung in 2017! Mögen alle Hoffnungen in Erfüllung gehen und sich alle Befürchtungen nicht bewahrheiten. Ihr Gerhard Wisnewski

GW unterstuetzen!

untersttzen.gif

Bitte um Unterstuetzung!

Konto
DE83 7015 0000 0098 1348 36
SSKMDEMMXXX
Summe

vvv 2016 Buchvorstellung

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
USA: Immer mehr Wissenschaftler fordern Wahrheit über 11.9. PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Gerhard Wisnewski   
Tuesday, 21. February 2006

Terrorismus

Von Gerhard Wisnewski

Die von dem Physikprofessor Steven E. Jones gegründete Gruppe Scholars for 9/11 Truth (Wissenschaftler für die Wahrheit über den 11.9.) kommt in Schwung. Bei einer Veranstaltung in der Brigham Young University in Utah am 16. Februar 2006 erklärte Jones, der Zusammenschluß sei seit dem 1. Februar von 40 auf nunmehr 140 Wissenschaftler angewachsen. Damit sind der Gruppe innerhalb von gut zwei Wochen 100 Wissenschaftler beigetreten. Im Rahmen der Veranstaltung forderte Jones einen Sonderermittler nach dem Watergate-Muster, um die offenen Fragen in Sachen 9/11 zu beantworten.



"Zu Jones' Grundannahmen - die durch Recherchen von Ingenieuren, Wissenschaftlern und Regierungsberichten gestützt werden - gehört, daß das angebliche Bekennervideo von Osama Bin Laden eine Fälschung ist und daß Überreste des World Trade Center-Gebäudes Nr. 7 beweisen werden, daß es durch Thermite zum Einsturz gebracht worden ist - eine explosive Mischung aus Aluminiumpulver und einem Metalloxid", schrieb der Daily Herald, eine Tageszeitung aus Utah, am 17. Februar über die Veranstaltung.

Inzwischen sickern die Zweifel an der offiziellen Version des 11.9. vom Rand her in den Mainstream durch. In seiner März-Ausgabe stellte das Männer-Magazin Maxim die 9/11-Truth-Bewegung vor. Überschrift: "What really brought down the Towers?" (Was brachte die Türme wirklich zum Einsturz?)

"Vier Jahre später glaubt eine wachsende und zunehmend prominente Gruppe von Amerikanern, daß eine Verschwörung der Regierung die einzige Erklärung des 'Neuen Pearl Harbors' ist, die einen Sinn macht. Bewaffnet mit einer Flut von Büchern, aufrüttelnden Videos und einer kürzlichen Anzeigenkampagne, hat der lose Zusammenschluß, den manche die 9/11-Wahrheitsbewegung nennen, seinen Weg von den schattigen Tiefen des Internets an das Tageslicht zurückgelegt. Die Arbeit der Bewegung beruht durch die Bank auf der Überzeugung, daß die US-Regierung die ganze Wahrheit über den 11.9. unter Verschluß hält. Und daß sie den 11.9. entweder geplant oder als Vorwand für eine Invasion Afghanistans und Iraks sowie eine Eindämmung der Bürgerrechte zuhause passieren ließ."

 

Der Maxim-Artikel als pdf:

http://www.911blogger.com/files/MAXIM-MARCH-2006-911-Conspiracy-Theories.pdf