x-mas-tree.png

 

 

 

 

 

 

 

Ich wünsche allen Freunden und Lesern schöne Weihnachten und ein schönes neues Jahr 2018! Vielen Dank für das Interesse und die Unterstützung in 2017! Mögen alle Hoffnungen in Erfüllung gehen und sich alle Befürchtungen nicht bewahrheiten. Ihr Gerhard Wisnewski

GW unterstuetzen!

untersttzen.gif

Bitte um Unterstuetzung!

Konto
DE83 7015 0000 0098 1348 36
SSKMDEMMXXX
Summe

vvv 2016 Buchvorstellung

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
Anruf aus Teheran PDF Drucken E-Mail
Friday, 18. January 2008
Funk&Fernsehen Von Gerhard Wisnewski

Gestern rief mich mein Kollege Seyed Hedayatollah Shahrokny vom Deutschen Programm des iranischen Rundfunks IRIB (Islamic Republic of Iran Broadcasting)
an. Er hatte schon mehrere Interviews mit mir gemacht (siehe unten),
und so überlegten wir an einem neuen Gesprächsthema herum. Da mir nichts Rechtes einfiel, drehte ich den Spieß um, ernannte ihn standrechtlich zu meinem "Korrespondenten"  und fragte ihn am Telefon ein bißchen über die Situation in Teheran aus.



Reden statt Schießen! Diese Seite kann nur mit Ihrer Hilfe überleben.

Das Ganze stelle ich schnell für Sie aufs Netz, dachte ich mir, damit Sie einmal eine originale Stimme aus der "Achse des Bösen" hören. Vier Stunden und diverse Nervenzusammenbrüche am Schnittprogramm später hatte ich dann eine "sendbare" Version zusammen. Ein bißchen improvisiert noch, aber immerhin. Viel Spaß beim Anhören.



Sie finden das Gespräch auch im Download-Bereich.


http://gerhard-wisnewski.de/modules.php?name=News&file=article&sid=224

http://gerhard-wisnewski.de/modules.php?name=News&file=article&sid=364